2019-2021: Mag. Andrea Hofer


Unsere neue Präsidentin heißt Andrea Hofer. Ihr Motto lautet: "Gemeinsam viel erreichen." Mit einem motivierten Team an ihrer Seite wird sie die kommenden zwei Jahre die Geschicke des Clubs leiten. Unterstützt wird sie dabei u. a. von Karin Hummer als Vizepräsidentin, von Claudia Schrödl-Zechmeister als Sekretärin, von Christa Kiblböck als Programmdirektorin und von Friederike Klenner als Schatzmeisterin. Ihr Engagement dient der Förderung, der Verbesserung der Stellung der Frau und karitativen Tätigkeiten.

Bevor sie in Linz ihr Studium der Betriebswirtschaft begann, studierte sie 4 Semester Bauingenieurwesen an der TU Graz.  Seit 15 Jahren ist sie bei Premedia in Wels als Teamleiterin/Office tätig, wo sie neben der klassischen Teamleitertätigkeit Mitglied verschiedener interner Arbeitsgruppen - Personalentwicklung und Organisationsentwicklung - ist. Ihr Ziel für die kommenden zwei Clubjahre ist, für die 45 Clubschwestern ein abwechslungsreiches und ansprechendes Jahresprogramm zusammenzustellen.


Am 19. Oktober besuchen geschichtsinteressierte Sorores samt Anhang die Welser Burg, wo die Sonderausstellung "Maximilian I. - Kaiser_Reformer_ Mensch" das Leben und den Tod des letzten Ritters beleuchtet.


Bei unserem 15. Preisträgerkonzert am 19. November 2019 gastieren das Trio Juwels (Petar Ivancevic, Eva Kögler & Benjamin Gotthard) sowie Viktoria Köppl im Herminenhof. Die vier jungen Musikerinnen und Musiker stellen mit einem sehr anspruchsvollen Konzertprogramm ihre Vielfältigkeit unter Beweis. Dank der zahlreichen spendenfreudigen Klassik-Freunde kann unser Spendentopf wieder ordentlich aufgefüllt werden. Der Erlös des Konzertes wird für soroptimistische
Bildungs- und Sozialprojekte verwendet!


Beim Clubabend am 14. November ist Dr. Gerald Reisinger, der Geschäftsführer der Fachhochschule OÖ, zu Gast. In einem sehr interessanten und kurzweiligen Vortrag stellt er die FH OÖ vor, die unter den FH Österreichs als forschungsintensivste beschrieben wird. In Wels ist die Zentrale der FH OÖ. In Zahlen und Fakten gibt er Einblick in die  FH OÖ und zeigt die Richtung auf, in die sich die FH OÖ bis 2030 begeben soll. 


Am 23. November - Führung mit Kuratorin Elisabeth Nowak-Thaller im Lentos Linz: "Wolfgang Gurlitt Zauberprinz" - Kunsthändler - Sammler.

Leben und Wirken des Kunsthändlers Wolfgang Gurlitt (1888 - 1965) und die Anfänge des LENTOS Kunstmuseums sind eng miteinander verbunden:
Mit der Sammlung Gurlitt verwaltet das Museum ein ebenso glanzvolles wie problematisches Erbe. Die Ausstellung beleuchtet die bewegte Biografie des
leidenschaftlichen Sammlers und schillernden Kunsthändlers Wolfgang Gurlitt, der während der Zeit des Nationalsozialismus in den Handel mit
beschlagnahmter Kunst involviert war. 1946 übernahm er ehrenamtlich die Direktion der Neuen Galerie der Stadt Linz (heute LENTOS Kunstmuseum).


Orange the world in Wels 2019

Die Kampagne „Orange The World“ wird von UN Women jährlich während der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ umgesetzt. Zwischen dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, bis zum 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, erstrahlen weltweit Gebäude in oranger Farbe und setzen somit ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen – allein in Österreich werden 60 Gebäude in orange beleuchtet. Der Schwerpunkt liegt heuer bei Krankenanstalten und Opferschutzgruppen.

 

In Wels wird anlässlich "Orange the world" das Welios und das Klinikum Wels-Grieskirchen in ORANGE beleuchtet. Die drei Damen-Serviceclubs von Wels – Soroptimist International Club Wels, Ladies Circle 13 Wels und Lions Club Wels Leonessa - übersetzen dieses ORANGE aber auch mit anderen Aktionen.

 Zwischen dem 25.11. und 04.12.2019 - zur täglichen Besuchszeit - informieren Mitglieder aller drei Clubs an einem Informationsstand im Klinikum Wels und laden ein, sich am "Mutobjekt" der Welser Künstlerin Bianca Kiso zu beteiligen und damit ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen.

Als krönender Abschluss unserer Kampagne gegen Gewalt an Frauen, findet am 10.12.2019 unser Kino-Event im Star Movie Wels statt. Nach einem gemütlichen Empfang bei Sekt-Orange und köstlichen selbst gemachten Häppchen wird der Film "Nur eine Frau - ein Drama nach einer wahren Begebenheit" - gezeigt. Mit dem Erlös von 10.300 Euro können wir eine von Gewalt betroffene Frau aus der Region Wels unterstützen. Wir danken allen, die sich so engagiert eingebracht und den Einsatz der drei Welser Serviceclubs Soroptimist International Club Wels, Ladies Circle 13 Wels und Lions Club Wels Leonessa unterstützt haben! STOPPT GEWALT AN FRAUEN UND KINDER!


Erster Adventsonntag - Neuauflage des Adventmarktes in Thalheim! Unser liebevoll arrangiertes Angebot mit den unterschiedlichsten Köstlichkeiten findet viele Käufer, sodass wir mit den Einnahmen zufrieden sein können. Der Erlös  fließt wieder in unsere Projekte.


Beim Weihnachtsmeeting in unserem Clublokal halten wir Rückschau auf einen erfolgreichen Dezember. Wie jedes Jahr werden eifrig Wichtelgeschenke verteilt!


Wie schon in den letzten Jahren, finden statt unserem Faschingsmeetings Homemeetings im kleinen Kreis bei Clubschwestern zu Hause statt. Wir werden köstlich bekocht und genießen es, einmal mehr Zeit zum Plaudern zu haben.


Erfolgreiche virtuelle Clubabende während der Pandemie: Durch die Software Zoom eröffnet sich für uns in dieser kontaktfreien, schwierigen Zeit eine neue Möglichkeit, unser Clubleben zu gestalten. Im Mai startet unsere "virtuelle Woche" - gleich zwei spannende Vorträge finden via Zoommeetings statt. Am 12. Mai dürfen wir Prim. Dr. Josef Eckmayr zu einem Vortrag über das Virus

SARS-CoV 2 und Covid-19 begrüßen. Zwei Tage später schaltet sich Mag. Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß, die Geschäftsführerin der Fa. Fronius, aus ihrem Büro zum virtuellen Clubabend dazu und hält einen sehr persönlichen und informativen Vortrag über ihren Werdegang und den von Fronius geprägten Begriff Vision 24 h Sonne. Durch unsere Testmeetings im Vorfeld sind wir gut vorbereitet - über 25 Clubschwestern, teilweise mit Gästen, nehmen an unseren Online Meetings teil! Besonders unsere älteren Clubschwestern sollen hier erwähnt sein, die sich schnell digitale Kompetenzen angeeignet haben.

 


Die Coronavirus-Krise macht es auch in Wels notwendig, die städtischen Häuser der Seniorenbetreuung bis auf weiteres für Besucher zu schließen. Das Besuchsverbot ist für die Heimbewohner, deren Kinder, Enkelkinder und sonstigen Verwandten natürlich eine große Belastung. Um den älteren Menschen wieder Kontakt zu ihren Angehörigen zu ermöglichen, stellen wir dem Alten- und Pflegeheim Haus Vogelweide-Laahen ein Tablet zur Verfügung. Die Bewohner können so, unterstützt vom Pflegepersonal, via Videochat mit ihren Angehörigen in Kontakt treten. Beim Arbeitsmeeting des engeren Vorstandes am 4. Juni lassen wir auch die vergangenen Wochen Revue passieren. Wir freuen uns auf den 18. Juni, an dem unser erstes Clubmeeting nach CORONA stattfindet!